Ein perfektes strahlendes Aussehen

Von der Gesellschaft attraktiv, sympathisch interessant und ansprechend wahrgenommen zu werden ist in Anbetracht des optischen Aussehens jedermanns Wunsch.
Doch um das äußere Erscheinungsbild positiv zu beeinflussen muss man sich nicht gleich unters Messer legen. Schließlich kommt es, wie man so schön sagt, in erster Linie auf die innere Schönheit an.

Quelle: http://de.123rf.com/profile_puhhha

Um das Aussehen zu erlagen welches man sich wünscht, reicht es oft schon aus, wenn man sich selbst mal etwas Gutes tut. Eine ausreichend gute Ernährung, etwas Wellness und genügend Schlaf haben großen Einfluss.

Abgerundet wird das optische Erscheinungsbild mit einem Sympathie erweckendem, strahlendem Lächeln. Doch ein solches Lächeln hat nicht jeder, auch wenn es der Wunsch von vielen ist. Lange muss dieser aber kein Traum bleiben, schließlich gibt es heutzutage genügend Wege dem Wunsch nachzuhelfen, um sich in seiner Haut wohl zu fühlen und all die Blicke mit nur einem Lächeln auf sich zu ziehen. Erhalten Sie mehr Informationen darüber, wie Sie Ihre Wünsche wahr werden lassen können auf www.centrum-zahnmedizin-bgl.de.

Das schönste am Menschen, die Zähne

Auch wenn die Farbe der Zähne von Mensch zu Mensch anders ist und oft unsere Gene eine wichtige Rolle spielen, ist unser Zahnschmelz von Natur aus weiß.
Das Lebensmittel wie schwarzer Tee, zu viel Süßigkeiten, Kaffe und besonders Nikotin die zuvor schönen weißen Zähne schnell dunkel oder gelblich verfärben können, ist den meisten bekannt.

Neben diesen Faktoren gibt es jedoch etliche weitere die den Zähnen ihren Glanz entziehen können und dafür sorgen das Ihr Lächeln sein strahlen verlieren kann.

Um seine Zähne zu schützen sollten neben den äußeren Einflüssen auch die inneren Einflüsse beachtet werden.

Quelle: http://de.123rf.com/profile_dolgachov

Quelle: http://de.123rf.com/profile_dolgachov

Die äußeren Einflüsse, wie das Verfärben der Zähne, durch zum Beispiel Lebens- und Genussmittel, sind den meisten bekannt. Die inneren Einflüsse hingegen sind oftmals nicht bekannt. Zu diesen gehört unter anderem auch das Altern des Zahnschmelzes, was selbst eine gute Zahnpflege nicht verhindern kann. Durch den Abbau des Zahnschmelzes werden auch die Zähne mit dem Alter dunkler. Des Weiteren können gelbliche Zähne auch auf Krankheiten und Medikamente, wie Antibiotika und zurückgeführt werden.

Im Allgemeinen kann man an der Menge von Farbpigmenten in einem Lebensmittel erkennen wie schädlich es für die weißen Zähne sein kann. Aus diesen Gründen aber auf einen Kaffe, seinen Tee oder Fruchtsäfte die man gerne trinkt zu verzichten ist doch nicht das richtige. Sie können dem auch anders entgegenwirken. Wichtig ist Lebensmittel wie Kaffee in Maßen zu konsumieren, und Lebensmittel mit weniger Säure zu bevorzugen. Wichtig ist auch die Zähne regelmäßig zu putzen, hierbei kann darauf geachtet werden, Zahnpasta mit hoher Abrasivität also „Schmirgelwirkung“ zu kaufen.

Schreibe einen Kommentar


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.